reflections

Die Handtasche eine Frau und ihre Geheimnisse

 

Die altbekannte Frage nach dem Sinn einer Handtasche wird jeder Frau mindestens einmal im Leben gestellt. Männer  fragen sich oft was wir wohl alles in ihr tragen, warum sie überall mit hin muss, warum sie uns überaus wichtig ist?

Es ist eigentlich ganz einfach. Die Handtasche ist die Hüterin unserer  Geheimnisse und Schätze.

Sie weiß dass wir heimlich Zigaretten mit uns tragen wenn wir im Stress sind, obwohl  wir jedem erzählen das wir mit dem Rauchen aufgehört haben.  Sie kennt das Gewicht unseres Geldbeutels und versucht diesen vor den neugierigen Blicken anderer zu beschützen. Sie kennt unsere kleinen Tricks mit denen wir uns ansehnlicher für die Augen anderer Menschen machen. Sie weiß wann unser Handy eine SMS bekommt, von der unser Lebensgefährte lieber nichts erfahren sollte.  Sie kennt unsere Musikvorliebe die wir oft in ihr verstauen. Sie versteckt gekauftes in sich, damit wir nicht mit unangenehmen Fragen oder Blicken konfrontiert werden. Sie nimmt uns die Last alles in unseren Händen tragen zu müssen. Sie kennt unseren schützenden Griff, wenn wir Angst bekommen dass sie und mit ihr unsere Geheimnisse verschwinden könnten.

Sie trägt einen Teil von uns in sich und wird damit ein Teil von uns. Wir brauchen unsere Handtasche!

3.3.09 01:17, kommentieren

Der Klang der Nacht

Ja, ich bin ein nachtaktiver Mensch. Aber wenn ich mitten in der Nacht anfange guten House, von dem Götter-DJ David Guetta (wie z.B. do something love), zu hören ist an Schlaf nicht zu denken!
Ist euch schon mal aufgefallen das man Nachts immer die besten Lieder anhört? Also bei mir ist es jedenfalls so!
Während meine Augenlider immer schwerer werden, bringt mein Gehirn immer mehr Erinnerungen an tolle Musikerlebnisse, so das man anfängt gegen die Müdigkeit anzukämpfen um nur noch ein einziges gutes Lied anzuhören....und noch eins... und noch eins........
Eigentlich eine ganz schön masochistische Ader an mir, da ich eigentlich eine ziehmlich große Schlafliebhaberin bin!
Ja ich gestehe! Ich bin ein Morgenmuffeö und lass es auch an anderen aus (eine meiner schlechten Angewohnheiten)! Aber was tu ich (bzw. was müssen die Menschen die mich Morgens erleben müssen) nicht alles in Kauf nehmen damit ich noch ein bisschen guten House hören kann bevor ich schlafen gehe!

Jetzt frägt man sich bestimmt: Gestern Rock heute House?
Mein Musikgeschmack ist vielseitig und schlängelt sich durch viele Genre.
Meine Devise: Ein-ton-igkeit ist langweilig!

Also dann! Ich glaube langsam gewinnen meine Augen den Kampf gegen das Musik- und Erinnerungsabteil meines Gehirnes.....

Gute Nacht!

PS: Why don't you do something love for change?

23.2.09 01:45, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung